ERROR:

Access denied for user 're944633'@'localhost' (using password: NO)

ERROR:

Access denied for user 're944633'@'localhost' (using password: NO)

ERROR:

Access denied for user 're944633'@'localhost' (using password: NO)
Keine news_id übergeben.


Premio Tuning Car 2012 - and the Winner is...

Premio Tuning Car 2012 - and the Winner is...


  • Titel 2012 geht nach Ostdeutschland
  • Die drei Gewinnerfahrzeuge werden in VW SPEED und TUNING veröffentlicht
  • Sieger erhalten tolle Preise

Bereits zum fünften Mal wurde auch 2012 wieder die Wahl zum Premio Tuning Car des Jahres durchgeführt. Dabei haben sich mehr als 5000 Online-Besucher der Premio Webseiten sowie eine Fachjury bemüht, aus den mehr als 20 vorgestellten Fahrzeugen die besten drei auszuwählen. Neben dem Umbauumfang spielten auch die Harmonie der Komponenten und die gewählten Produkte eine Rolle sowie die Stimmigkeit des Gesamtkonzepts. Sowohl Jury als auch Onlinevoter überzeugte der VW Beetle aus Kretzschau von Premio Partner Bergner und seinem Besitzer Frank Herzog als Gesamtkonzept.
Der 98er Beetle wurde mittels Chiptuning auf 135 PS gesteigert. Das Gewindefahrwerk, Barracuda Leichtmetallfelgen, Auspuff nach Harley Davidson Fat-Boy Endrohr-Optik und viele Anbauteile komplettieren das Exterieur. Noch mehr Arbeit steckt allerdings im Interieur. Hier wurde jede Menge Zeit aufgewandt um dem Fahrzeug eine völlig neue Optik zu geben. Die Mittelkonsole wurde durchgängig aufgebaut, CNC gefräste Boxenabdeckungen in den Türen und ein Kofferraumausbau mit Monitor machen diesen Beetle zu einem exklusiven Einzelstück. Die Pedalerie stammt aus dem Audi TT, Sitze und Lenkrad wurden ebenso überarbeitet wie der Dachhimmel. Das HiFi-System stellt alles bisher gekannte in den Schatten und überzeugt durch ein unglaubliches Klangerlebnis. Clarion VZ401 Touch-DVD mit 2 Hochtönern und einer NSX1200er Endstufe - viel Liebe und Detailversessenheit wurde zu Recht beim Voting mit Platz Eins belohnt.

Michael Seigner aus Roth


Auf den zweiten Platz rollte der Skoda Superb von Michael Seigner aus Roth. Lack und Karosserie wurden modifiziert und unter der Haube sorgen 240 Pferde für sportlichen Fronttrieb. Die Abgasanlage ist eine Spezialanfertigung, die Tieferlegung ist variabel wählbar und der komplette Innenausbau wurde mit LED Beleuchtung noch stilvoller. Das Fahrzeug ist zudem nach dem EMMA Reglement aufgebaut, sodass jedes Kabel mit Snake Skin überzogen wurde. Jede Leitung wurde an der Karosserie fixiert und das Radio erhielt eine eigene Stromversorgung direkt von der Batterie. Die Dachträger sind in Leder gehüllt und aucch im Interieur finden sich zahlreiche mit Leder überzogene Einbauten. Die Mittelkonsole erhielt einen Champagnerkühler und eine versetzte Bedieneinheit für die hintere Rückbank sowie ein Heizungsdisplay. Sektglashalter in den Armlehnen komplettieren den wirklich aufwendigen Innenumbau.

3. Platz: Michael Thaden


>Als dritter Sieger überzeugte ein rassiger Amerikaner, der Chevrolet Camaro SS von Michael Thaden. Mit rund 340 PS, Sportauspuff, Brembo Bremsanlage, KW Gewindefahrwerk und 22 Zoll Leichtmetallfelgen, die in weiß und orange pulverbeschichtet dem Exterieur angepasst worden sind, überzeugte dieser Exot vor allem auch die Fachjury. Weniger aufwendig, aber sehr stimmig im Gesamtkonzept konnte der Camaro, mit Hilfe des Premio Partners REDO Reifen + Autoservice aus Köln, somit zu Recht den dritten Platz belegen.

Alle Fahrzeuge wurden bereits im Rahmen der Tuning World Bodensee von einem professionellen Fotografen abgelichtet und werden in den Magazinen VW Speed und TUNING sowie im Premio Tuning Kalender 2013 und Premio Tuning Katalog 2013 veröffentlicht.

Jedes Jahr sucht Premio Tuning das beeindruckendste Fahrzeug und unterstreicht damit die Kompetenz der Reifen- und Autoservicekette, die mit über 700 Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz an nahezu jedem Standort vertreten ist.